Sie befinden sich hier:  Bildungsschwerpunkte

Bildungsschwerpunkt Sprache mit dem Ansatz der alltagsintegrierten Sprachbildung


Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!

Sprachentwicklung beginnt mit der Geburt und ist die Voraussetzung für die emotionale und kognitive Entwicklung der Kinder, sie sind entscheidend für Schulerfolg und Bildungschancen, für die beruflichen
Möglichkeiten und für eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wir wissen, dass das
günstigste „Zeitfenster“ für das Erlernen der Sprache weit vor der Einschulung liegt.
Sprachentwickung ist ein lebenslanger Lernprozess und beruht insbesondere auf vielfältige Sprachanlässe, die sich im Spiel ergeben: beim Bauen und Konstruieren, beim Aushandeln von Rollen und Regeln, beim Experimentieren und Bilderbuchbetrachtungen. Die Sprache ist das zentrale Mittel für Menschen, Beziehungen zur ihrer Umwelt aufzunehmen und sich in ihr verständlich zu machen. Deswegen ist die positive Sprachentwicklung die Schlüsselqualifikation für den Bildungserfolg.


Wie fördern wir die Entwicklung der Sprache in unserer Einrichtung?
• Vielseitige Sprachanlässe schaffen
• Lieder und Fingerspiele
• Gedichte, Reime und Rätsel
• Geschichten und Bilderbuchbetrachtungen
• Zuhören und ausreden lassen
• selbst ein Sprachvorbild sein
• zum Sprechen ermuntern und auffordern, nicht den Kindern das Sprechen „abnehmen“
• Erweiterung und Festigung des Wortschatzes (z.B.durch Geschichten, neue Themen)
• Freude an Laut-und Wortspielen vermitteln
• W-Fragen (die Fragen, die nicht nur mit ja oder nein beantworten werden können)
• Nicht auf die Fehler der Kinder hinweisen, die Kinder nicht verbessern sondern das Gesagte nochmal korrekt wiederholen (korrektives Feedback)

Zertifikat für erfolgreiche "verbal*"-Qualifizierung

Unser Kindergarten hat am Qualifizierungsprogramm „verbal* Sprachliche Bildung im Alltag“ im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ erfolgreich teilgenommen und eine Zertifizierung erhalten.
  Ziel ist, die Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung so früh wie möglich umfassend und systematisch im Kindergartenalltag zu bilden und zu fördern und die Familien in diesen Prozess einzubinden.
  Weitere Erfolge haben wir im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fortgeführt. Das BMFSFJ stärkt weiterhin die Verankerung der alltagsintegrierten Sprachbildung in Kitas und ergänzt sie um die inklusive Bildung und die Zusammenarbeit mit Familien.

Sind Sie an mehr Informationen interesssiert, lesen Sie hier mehr:

Sprachbildungskonzept 17.pdf

 


Menschen sind  u n t e r s c h i e d l i c h !